G/G Porträt 01/2020

G/G Porträt 01/2020 - Stalin - Der rote Massenmörder

Artikelnummer: GGPOR2001
Leider hat das nicht funktioniert. Bitte versuchen Sie es später nocheinmal, oder treten Sie mit unserem Kundenservice in Kontakt.
  • Lieferung direkt nach Hause
  • Transparente Kosten
Preis: 6,70 € inkl. MwSt.

Produktdetails

Stalin - Der rote Massenmörder

Themen dieser Ausgabe:
Stalins grotesker Tod Niemand traut sich, dem Tyrannen zu helfen - Kindheit und Jugend Vom Priesterseminar zu Karl Marx - Als Agitator im Untergrund Stalin organisiert blutige Streiks und Demonstrationen - Vom Räuber zum Paten Banküberfall, Mord, Entführung: Alles für die Revolution? - Tragische Liebe Stalins erste Ehefrau stirbt früh - Der einsame Wolf im Exil Im Teufelskreis aus Flucht, Verhaftung und Verbannung - Ein Meister der Macht Nach dem Bürgerkrieg schaltet Stalin seine Konkurrenten aus - Krieg gegen das eigene Volk Die Zwangskollektivierung treibt Millionen in den Hungertod - Ein Monster zum Ehemann Seine zweite Frau tötet sich selbst - Der Stählerne Industrialisierung um jeden Preis - Der Große Terror Stalins „Säuberungen“ fordern über 700000 Menschenleben - Moskauer Gehirnwäsche? Die Methoden der Schauprozesse - Das System Gulag In sowjetischen Arbeitslagern schuften 20 Millionen Menschen - Hotel Lux Deutsche Exilanten in Moskau - Kopflos in die Apokalypse Beim deutschen Einmarsch 1941 ist Stalin zunächst wie gelähmt - Vaterland statt Sozialismus Im Zweiten Weltkrieg gibt sich der Tyrann als Patriot - Stalin schluckt Osteuropa Potsdamer Konferenz - Die größten Massenmörder Mao, Hitler, Stalin: Eine Übersicht - Das Denkmal fällt sofort Nach Stalins Tod endet der Kult - Eine verpasste Chance? Deutschland und die „Stalin-Note“ - Warum die Stalin-Renaissance? Interview mit Professor Altrichter über das heutige Russland

Bestell-Nummer GGPOR2001